Meine Modellbahnanlage

Zum Vergrössern bitte Bild anklicken

Meine Modellbahn zählt zu den größten privaten Anlagen im Innviertel, wenn nicht sogar in ganz Oberösterreich. Auf dem Dachboden meines Hauses in Mattighofen entstand auf ca. 60m² eine analoge Gleichstromanlage,über die sogar der ORF Landesstudio OÖ in der Sendung "OÖ Heute" berichtete.

Man kann durchaus sagen, daß es sich dabei um mein "Lebenswerk" handelt.

 

Oberbei ein paar Bilder von Modellen,die ich auf einem Fotodiorama aufnahm.

Oft werde ich gefragt, warum ich nicht von digital auf analog umsteige.Die Antwort ist ganz einfach:ich besitze ca. 50 Triebfahrzeuge,weiters müssten auch die Weichen und Signale umgestellt werden, sodass es sich dabei um einen gewaltigen technischen sowie finanziellen Aufwand handelt.

In erster Linie geht es mir darum, relativ einfach einen Fahrbetrieb aufrecht zu erhalten, und schöne Garnituren in einer ansprechenden Landschaft betrachten zu können.. Es gibt genug Modelleisenbahner,die kaum Zeit zum Landschaftsbau, ja nicht einmal zu einem Fahrbetrieb, haben, weil sie zu viele Probleme mit der Digitalisierung ihrer Anlage haben. Deshalb fahre ich auch ohne Oberleitung,denn hierbei wäre der technische und finanzielle Aufwand zu hoch,dazu kommen noch die Probleme, die beim Reinigen der Oberleitung auftreten .

 

Einer meiner größten "Highlights" war meine Mitarbeit als Handmusterbauer bei der Modellbahnfirma "Roco", allerdings war sie da noch in Salzburg (Alpenstrasse) ansässig.Dabei durfte ich das Handmuster der "1044er Eurolok" bauen.

Auch die Presse berichtete über meine Anlage
Auch die Presse berichtete über meine Anlage

Die Homepageadresse in diesem Bericht ist nicht mehr aktuell.

Das schweizer Dorf
Das schweizer Dorf


Eine alte Ruine......
Eine alte Ruine......
..aber auch eine echte Burg darf nicht fehlen
..aber auch eine echte Burg darf nicht fehlen
Am Fuss der Wallfahrtskirche liegt ein kleiner Badesee
Am Fuss der Wallfahrtskirche liegt ein kleiner Badesee

Eine "Tante Ju" Ju 52 fliegt über den Alpenteil

Eine 18 201 mit einem Touristikzug im schweizer Teil der Anlage.(Zum Vergrössern Bild anklicken)

Jetzt, liebe Besucher meiner Webseite, kommen wir zu einem Hauptteil dieser Seite: Videos meiner Anlage.

Beim ersten Film handelt es sich um den ORF-Bericht aus dem Jahr 2002 (?)  ,wobei sich seit den Aufnahmen allerhand geändert hat. Nicht nur, dass ich ein bisserl schlanker geworden bin, auch die Streckenführung wurde anders verlegt.

 

Der zweite Film ist eine Eigenproduktion. Im Prinzip blieb der Großteil der Anlage so, wie er hier präsentiert wird. Allerdings wurde die Schmalspurbahn ausgegliedert und in eine Modulanlage umgewandelt.

 

Da es sich um Videoaufnahmen, die überspielt worden sind, handelt, bitte ich die Bild,- und Tonqualität zu entschuldigen.

Vor dem Schweizer Teil
Vor dem Schweizer Teil

Als nächstes folgen Bilder, die Chriz Krapf fotografiert hat.

Abendstimmung über dem schweizer Dorf.(Dieses Bild sowie die folgenden sind per Anklicken vergrösserbar)

Der Bahnhof Baden

Eine verkleidete 01er der DRG

Das schweizer Dorf,vor dessen Kirche gerade eine Hochzeit statt findet

Vor dem schweizer Dorf, im Hintergrund der Sonnenuntergang

Am Fluss

Die Stadt.Obwohl meine Anlage schon relativ groß ist, wurde hier "getrickst".Hinterbei ist ein Spiegel.

Der Sonderzug bei Höchstgeschwindigkeit

Die Wallfahrtskirche,links im Hintergrund die Burg

Hier noch ein paar Impressionen meiner Anlage (zum Vergrößern Bild anklicken)